Integrative Lerntherapie

In der Regel werden integrative Lerntherapien nachmittags in lerntherapeutischen Praxen durchgeführt, die ein Eins-zu-Eins-Setting ermöglichen. Diese Hilfe ist besonders dann angemessen, wenn die betroffenen Kinder in der Schule selbst schon einen hohen Leidensdruck hinsichtlich ihrer Teilleistungsstörung erleben. Dieser Leidensdruck verstärkt sich durch mangelnden Selbstwert bis hin zu Mobbing durch Mitschüler.

Manchmal hat eine Familie keine Ressourcen, um einen Termin außerhalb des schulischen Umfeldes wahrzunehmen. Dennoch bleibt die Schwierigkeit der Überwindung der Teilleistungsstörung. Hier kann der Rahmen einer individuellen Hilfe durch professionelle Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten des NLTeach-Centers innerhalb des Schultages helfen.

In den letzten Jahren konnte das NLTeach-Center sehr positive Erfahrungen in der Kooperation mit verschiedenen Grundschulen sammeln.  Hierzu gehören die Anne-Frank-Grundschule, die Moabiter Grundschule, die Grundschule am Neuen Tor und die Kurt-Tucholsky-Grundschule.

Erste Ergebnisse zeigen, dass dieses Angebot, das, unter Beachtung der individuell erforderlichen Rahmenbedingungen, in geeigneten Räumlichkeiten der Schule durchgeführt wird, für die lerntherapeutisch betreuten Kinder sehr erfolgreich ist.

Die Kooperation mit weiteren Grundschulen ist geplant.